Sozialdienst katholischer Frauen e.V.

Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) ist ein Frauen- und Fachverband in der katholischen Kirche, der dem Caritasverband angeschlossen ist. Im gesamten Bundesgebiet gibt es 143 Ortsvereine, davon 16 in Bayern.

Neueste Meldungen

Ein Mann ist keine Altersvorsorge

Warum finanzielle Unabhängigkeit für Frauen so wichtig ist

Viele Frauen stehen heute finanziell auf eigenen Füßen. Aber es gibt immer noch (oder wieder) Frauen, die sich auf einen Versorger verlassen und darauf vertrauen, dass die große Liebe schon hält. Die Realität sieht leider anders aus. Nach einer Trennung droht gerade Frauen, die ihren Beruf für die Familie aufgegeben haben, häufig eine schmerzhafte Altersarmut.

Hilfreiche Tipps und Tricks, wie Sie sich davor schützen können, bekommen Sie im Vortrag mit Helma Sick, der Autorin des gleichnamigen Buches.

Buchautorin Helma Sick
Foto: Quirin Leppert

Referentin: Helma Sick, Buchautorin, Brigitte-Kolumnistin und Finanzexpertin für Frauen.

Gemeinsam mit der ehemaligen Bundesfamilienministerin Renate Schmidt hat sie das Buch „Ein Mann ist keine Altersvorsorge. Warum finanzielle Unabhängigkeit für Frauen so wichtig ist“ herausgebracht.

Termin: Montag, 10. Mai, 19.30 Uhr, Online-Vortrag mit Gespräch via Zoom

Gebühr: Kostenbeitrag 8 €

Anmeldung: um Anmeldung über www.keb-in.de oder per E-Mail unter keb-in@bistum-eichstaett.de wird gebeten

Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung Ingolstadt (KEB), Sozialdienst katholischer Frauen (SkF), Ingolstadt


Unsere Aufgabe

Unsere Aufgabe ist es, Frauen, Kinder, Jugendliche und Familien zu unterstützen, die in ihrer aktuellen Lebenssituation auf unsere Beratung und Hilfe angewiesen sind. Diese Hilfe gewähren wir unabhängig von Herkunft und Religion.

Gegründet wurde der Verband 1899 in Dortmund von Agnes Neuhaus aus der Erkenntnis heraus, dass es Not- und Krisensituationen gibt, von denen Frauen und Kinder besonders betroffen sind und in denen Frauen in besonderer Weise helfen können. Diese Idee ist auch heute noch von außerordentlicher Aktualität!

In Ingolstadt agieren seit 1952 sowohl ehrenamtliche, als auch berufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach unserem Leitsatz „Da sein, Leben helfen“. Wir orientieren uns an den individuellen Ressourcen und Bedürfnissen unserer Klientinnen und Klienten und leisten gemäß unserem Grundsatz und aus christlicher Tradition heraus Hilfe zur Selbsthilfe.

Wir leisten Hilfe in folgenden sozialen Bereichen

Familienberatung
Familienberatung
Schwangerschaftsberatung
Schwangerschaftsberatung
Rechtliche Betreuung
Rechtliche Betreuung
Jugendsozialarbeit an Schulen
Jugendsozialarbeit an Schulen
piustreff-01-01
Piustreff
Kindertruhe
Kindertruhe