Neueste Meldungen


SkF Informationsstand auf dem Ingolstädter Wochenmarkt mit Caféluja (Ape)

Am 02.12.2023 ist der SkF erneut zu Gast auf dem Wochenmarkt in Ingolstadt. Haben Sie Lust auf eine kleine Pause, auf einen leckeren Kaffee, auf ein nettes Gespräch? Dann besuchen Sie uns auf dem Ingolstädter Wochenmarkt! Erneut sind wir am 2. Dezember 2023 mit unserem Informationsstand
und der „Ape Maria“ vor Ort. Genießen Sie frisch gebrühten Kaffee und eine herzliche Atmosphäre.

Begrüßen wird Sie der Vorstand des Sozialdienstes katholischer Frauen Ingolstadt: Heidi Stowasser, Marianne Lauterbach, Ursula Schmidt, Dagmar Kohls, Elisabeth Zöpfl.

Als Dank für eine Spende an den SkF Ingolstadt erhalten Unterstützende an diesem Tag eine kleine süße Überraschung. Wir freuen uns auf viele Begegnungen und Gespräche!


Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Der SKF Ingolstadt sagt: „Gewalt gegen Frauen nicht mit uns.“

Auch der SkF Ingolstadt sagt „Nein“ zu Gewalt gegen Frauen und beteiligte sich am Samstag an einer Fotoaktion vorm Ingolstädter Rathaus. Aus Anlass des Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen
hielten für den SkF die Vorstandsmitglieder Elisabeth Zöpfl und Marianne Lauterbach ihr Schild in die Kamera: „Gewalt gegen Frauen – nicht mit uns.“

Zahlreiche Kooperationspartner, darunter Oberbürgermeister Dr. Christian Scharpf, Bürgermeisterin
Dr. Dorothea Deneke-Stoll und Bürgermeisterin Petra Kleine waren auf den Ingolstädter Rathausplatz gekommen, um gemeinsam auf das Thema aufmerksam zu machen.

Der SkF Ingolstadt unterstützt Frauen, die Opfer von Gewalt werden, mit Beratung und mit zwei
Notwohnungen, die einen Schutzraum für den Übergang zu einer eigenen Wohnung bieten.

Hier die Pressemeldung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Ingolstadt.


Weitere Informationen zu dieser Aktion gibt es unter:

Ingolstadt Website: Orange Day – Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen (ingolstadt.de)

Social Media Paket UN Women Deutschland: UN Women Deutschland – Social Media Pakete | Trello

https://www.ingolstadt.de/Leben/Diversität/Gleichstellung/
https://unwomen.de/orange-the-world-2023/


Wohnungslosigkeit / Haft / Wohnungslosigkeit – SkF unterstützt Aufruf zu den Aktionstagen Gefängnis 2023

Jährlich werden in Deutschland 90.000 bis 100.000 Personen aus der Haft entlassen. Vielen von ihnen droht Wohnungslosigkeit, denn auf einem angespannten Wohnungsmarkt gestaltet sich die Wohnungssuche nach der Haft schwierig. Haftentlassene tragen ein hohes Risiko, langfristig von Wohnungslosigkeit betroffen zu sein.

Die enge Verknüpfung von Haft und Wohnungslosigkeit wird unterschätzt. Die Bundesländer sind daher aufgefordert, hierzu belastbare Zahlen zu veröffentlichen.

Zu oft werden Menschen aus dem Gefängnis in die Wohnungslosigkeit entlassen, ohne dass angemessene Unterstützungsstrukturen vorhanden sind.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffälligenhilfe e.V., die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe e.V. und das Bündnis Aktionstage Gefängnis setzen sich gemeinsam für die Rechte derjenigen ein, die nach ihrer Haftentlassung mit Wohnungslosigkeit konfrontiert sind.

Der SkF ingolstadt unterstützt diesen Aufruf.

Die Inhaftierten- und Haftentlassenenberatung des SkF Ingolstadt bietet Beratung und Unterstützung zum Thema Wohnungssuche und Wohnungserhalt, gibt Informationen über mögliche staatliche Unterstützung und hilft bei Behördenkontakten.

Facebook: https://www.facebook.com/Aktionstagegefaengnis/

Instagram: https://www.instagram.com/aktionstagegefaengnis/

Das aktuelle Programm gibt es hier


20MINMAX 2023 auch im Piustreff – Medienpädagogische Arbeit

73 Kurzfilme aus 23 Ländern in 5 Kinos – das gibt es beim 20MINMAX 2023 in Ingolstadt. Einer der Veranstaltungsorte: Die Jugendfreizeitstätte Piustreff, deren Jugendliche eine sechsköpfige Jury für die Kategorie Jugendfilme stellten.

Medienpädagogin Elisabeth Glaser hat mit Jugendlichen des Piustreffs verschiedene Kriterien (Handlung, visuelle Darstellung, Sound, gesellschaftliche Relevanz uvm.) erarbeitet und die zum Wettbewerb „Young shorts“ eingereichten Filme bewertet. Die Jugendjury hat aber auch einen eigenen Kurzfilm erstellt und zeigt diesen außerhalb des Wettebewerbes, ebenfalls am Mittwoch den 8. November um 20 Uhr im Piustreff in der Furtwängler Str. 7 in Ingolstadt.

Die Jugendfreizeitstätte des SkF Ingolstadt setzt einen besonderen Schwerpunkt ihrer Arbeit im Bereich der Medienpädagogik. Neben aktuellen HIPHOP und BREAKDANCE Projekten ist die Beteiligung am Festival 20MINMAX ein weiterer wertvoller Baustein der offenen Jugendarbeit.

https://www.20minmax.com/programm
https://www.instagram.com/20minmax_kurzfilmfestival/
https://www.facebook.com/20minmax.Kurzfilmfestival/


Danke an den ZONTA Club Ingolstadt

Zu einer Filmvorführung hatte jetzt der ZONTA Club Ingolstadt eingeladen und die Besucher um eine Spende für die Arbeit des SkF gebeten: 500 € kamen so an diesem Abend zusammen.

Prof. Dr. Sabine Bschorer die Präsidentin des Zonta Club Ingolstadt freute sich nach der Vorführung SkF Geschäftsführerin Judit Bauer die Spende überreichen zu können.

Wir sagen ganz herzlichen Dank für diesen Kinoabend und die großzügige Unterstützung durch den ZONTA Club Ingolstadt!

Danke!


Mitgliederversammlung 2023: Mitmachen. Mitentscheiden.

Zur Mitgliederversammlung 2023 hatte der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. im Oktober in seine
Geschäftstelle in der Ingolstädter Innenstadt geladen. Im Mittelpunkt stand wie immer der Bericht des Vorstandes und der Geschäftsführung sowie der jährliche Kassen- und Personalbericht.

Ausführlich nahm ein eigener Bericht die Arbeit der Ehrenamtlichen im Verein in den Blick und unterstrich die große Bedeutung des bürgerschaftlichen und sozialen Engagement für unsere Gesellschaft. Beschlossen wurde auch eine Neufassung der Satzung.

Vereinsvorsitzende Ursula Schmidt lud herzlich alle Mitglieder des Vereins zur aktiven Mitarbeit ein und warb um neue Mitglieder. Angeregte und engagierte Gespräche gab es im Anschluss beim geselligen Beisammensein.


Neu beim Sozialdienst katholischer Frauen:

Familienrechtliche Sprechstunde für eine Orientierung rund um das Familienrecht, insbesondere:

  • Partnerschaft
  • Kinder
  • Ehe
  • Trennung und Scheidung

Wann: Alle zwei Wochen, jeweils mittwochs um 17 Uhr
Wo: SkF Ingolstadt, Schrannenstraße 1a, 85049 Ingolstadt, 1. Stock

Nur nach telefonischer Anmeldung unter 0841 93755 0!


Sozialdienst katholischer Frauen e.V.

Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) ist ein Frauen- und Fachverband in der katholischen Kirche, der dem Caritasverband angeschlossen ist. Im gesamten Bundesgebiet gibt es 143 Ortsvereine, davon 16 in Bayern.

Unsere Aufgabe

Unsere Aufgabe ist es, Frauen, Kinder, Jugendliche und Familien zu unterstützen, die in ihrer aktuellen Lebenssituation auf unsere Beratung und Hilfe angewiesen sind. Diese Hilfe gewähren wir unabhängig von Herkunft und Religion.

Gegründet wurde der Verband 1899 in Dortmund von Agnes Neuhaus aus der Erkenntnis heraus, dass es Not- und Krisensituationen gibt, von denen Frauen und Kinder besonders betroffen sind und in denen Frauen in besonderer Weise helfen können. Diese Idee ist auch heute noch von außerordentlicher Aktualität!

In Ingolstadt agieren seit 1952 sowohl ehrenamtliche, als auch berufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach unserem Leitsatz „Da sein, Leben helfen“. Wir orientieren uns an den individuellen Ressourcen und Bedürfnissen unserer Klientinnen und Klienten und leisten gemäß unserem Grundsatz und aus christlicher Tradition heraus Hilfe zur Selbsthilfe.

Wir leisten Hilfe in folgenden sozialen Bereichen

Familienberatung
Familienberatung
Schwangerschaftsberatung
Schwangerschaftsberatung
Rechtliche Betreuung
Rechtliche Betreuung
Jugendsozialarbeit an Schulen
Jugendsozialarbeit an Schulen
piustreff-01-01
Piustreff
Kindertruhe
Kindertruhe

Video-Clip zum SkF Ingolstadt auf der Seite des Bistum Eichstätt