Ein Mann ist keine Altersvorsorge

Warum finanzielle Unabhängigkeit für Frauen so wichtig ist

Viele Frauen stehen heute finanziell auf eigenen Füßen. Aber es gibt immer noch (oder wieder) Frauen, die sich auf einen Versorger verlassen und darauf vertrauen, dass die große Liebe schon hält. Die Realität sieht leider anders aus. Nach einer Trennung droht gerade Frauen, die ihren Beruf für die Familie aufgegeben haben, häufig eine schmerzhafte Altersarmut.

Hilfreiche Tipps und Tricks, wie Sie sich davor schützen können, bekommen Sie im Vortrag mit Helma Sick, der Autorin des gleichnamigen Buches.

Buchautorin Helma Sick
Foto: Quirin Leppert

Referentin: Helma Sick, Buchautorin, Brigitte-Kolumnistin und Finanzexpertin für Frauen.

Gemeinsam mit der ehemaligen Bundesfamilienministerin Renate Schmidt hat sie das Buch „Ein Mann ist keine Altersvorsorge. Warum finanzielle Unabhängigkeit für Frauen so wichtig ist“ herausgebracht.

Termin: Montag, 10. Mai, 19.30 Uhr, Online-Vortrag mit Gespräch via Zoom

Gebühr: Kostenbeitrag 8 €

Anmeldung: um Anmeldung über www.keb-in.de oder per E-Mail unter keb-in@bistum-eichstaett.de wird gebeten

Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung Ingolstadt (KEB), Sozialdienst katholischer Frauen (SkF), Ingolstadt